Nachhaltigkeit und Verantwortung

Wir engagieren uns für standardisierte Datenformate, Klimaneutralität und soziales Wohlbefinden.

OpenEDC Team
Nachhaltigkeit und Verantwortung

Wir bei OpenEDC möchten nicht nur mit unserer Software, sondern auch mit unserem Handeln einen Beitrag leisten, um eine gesündere Welt für zukünftige Generationen zu schaffen – sowohl gesellschaftlich als auch ökologisch.

Unsere Vorstellung von nachhaltigen Forschungsdaten

Wiederverwendbarkeit Häufig werden Daten für die Beantwortung von nur einer Fragestellung erhoben und sind danach für die Beantwortung weiterer Hypothesen unbrauchbar. Das liegt daran, das an vielen Stellen proprietäre (also herstellerspezifische) Formate verwendet werden, die mit anderen System inkompatibel sind und eine spätere Interpretation erschweren.

Kontext Entscheidend dabei ist, dass für die richtige Interpretation von Daten nicht nur die eigentlichen Werte relevant sind, sondern auch der Gesamtkontext, in denen die Daten erhoben wurden. Ein Excel- oder CSV-Export liefert häufig keine ausreichenden Rückschlüsse mehr über die Daten. So weiß man zum Beispiel in der Regel wenig über den Wertebereich, die Maßeinheit oder den Grund für das Fehlen eines Wertes (beispielsweise ob der jeweilige Wert nur unter bestimmten Vorbedingungen erhoben wurde oder es ein Patient einfach nicht wusste).

Metadaten Um dieses Problem zu lösen setzen wir auf standardisierte Metadaten. Das sind Informationen, die eine lückenlose Nachvollziehbarkeit von erhobenen Daten ermöglichen. Für jeden Datenpunkt lassen sich Datentyp, Wertebereich, Maßeinheit, Bedingungen und Übersetzungen anzeigen. Zusätzlich ist ersichtlich, wann ein Datenpunkt ausgefüllt wurde, von wem, wieso er geändert wurde und auch, weshalb er vielleicht nicht ausgefüllt wurde.

Durch die Standardisierung müssen Fragenkataloge außerdem nicht immer neu erstellt werden – was oft mühsam und langwierig ist. Man kann für neue Forschungsvorhaben auf frühere Arbeiten zurückgreifen. Das spart Ressourcen und führt durch ständige, inkrementelle Verbesserungen zu einer höheren Forschungsqualität.

Ökologische Verantwortung

Wir verstehen die dringende Notwendigkeit, Maßnahmen gegen die Klimakrise und ihre spürbaren Auswirkungen zu ergreifen. Unser Ziel ist es daher, unseren ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten und von Anfang an klimaneutral zu handeln.

Als Anbieter einer Software und digitalen Dienstleistungen setzen wir bei unserer Infrastruktur auf die regionale Open Telekom Cloud, die zu 100% mit erneuerbaren Energien betrieben wird. Zusätzlich verzichten wir auf vermeidbare, längere Dienstreisen und priorisieren stattdessen digitale Kommunikations- und Arbeitswege.

Passend zur Fahrradstadt Münster, kommt unser gesamtes Team entweder mit der Leeze (das sagt man hier zu einem Fahrrad) oder zu Fuß ins Büro. Wir optimieren zudem unsere Arbeitsprozesse, um auf unnötigen Ressourcenverbrauch zu verzichten. So arbeiten wir unter anderem vollständig druck- und papierfrei.

Verantwortung gegenüber Menschen und Mitarbeitenden

Neben unserer ökologischen Verantwortung nehmen wir auch unsere gesellschaftliche Verantwortung ernst. Wir glauben, dass es neben der Politik auch die Aufgabe von Unternehmen ist, das Leben der Menschen zu verbessern. Durch die Förderung von Bildung und Forschung ermöglichen wir akademischen Institutionen den Zugang zu nachhaltigen Softwarelösungen. Dadurch unterstützen wir nicht nur die akademische Forschung und Lehre, sondern fördern auch Fortschritte in verschiedenen wissenschaftlichen Bereichen.

Selbstverständlich erstreckt sich unsere Verantwortung auch auf unsere Mitarbeitenden. Es ist unser größter Wunsch, ihnen ein attraktives Umfeld zu bieten, das moderne Arbeitsplätze, faire Vergütung und vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten umfasst. Wir legen großen Wert darauf, eine angenehme und anspruchsvolle Arbeitsatmosphäre zu schaffen, die eigene Ideen fördert und Chancen zur Weiterbildung bietet.